Prof. Dr. Andreas Filippi

Dozent

Prof. Dr.
Andreas
Filippi
Nach dem Studium der Zahnmedizinstudium war Prof. Filippi von 1990-1998 erst Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Gießen. 1991 folgte die Promotion. Ein Jahr später erlangte er in Deutschland die Gebietsbezeichnung „Oralchirurgie“. Bereits 1999 habilitierte Filippi. Nach seinem Karrierebeginn an der Universität Gießen verschlug es den Oralchirurgen in die Schweiz. Ab 1999 arbeitete er als Oberarzt an der Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie der Universität Bern. 2001 wurde er Stellvertreter des Klinikvorstehers der Klinik für Zahnärztliche Chirurgie, Radiologie, Mund- und Kieferheilkunde an der Universität Basel. 2006 gründete Prof. Filippi das Zahnunfall-Zentrum der Universität Basel (gemeinsam mit Prof. Krastl) und 2016 das Zentrum für Speicheldiagnostik und Mundtrockenheit (gemeinsam mit Prof. Waltimo). Seit 2018 ist er Klinikleiter der Klinik für Oralchirurgie am Universitären Zentrum für Zahnmedizin Basel UZB.