OA Dr. med. dent. Thomas Klinke

Dozent

OA Dr. med. dent. Thomas
Klinke
Mit Dr.Thomas Klinke haben wir einen erfahrenen Dozenten gewonnen. Er stellt uns Themen vor, welche ihm am Herzen liegen: Die prothetische Planung und Versorgung älterer Patienten und die provisorische Versorgung. Mit viel Begeisterung präsentiert er in seinem Seminaren Konzepte und Fallbeispiele, die im Rahmen der Grundversorgung umgesetzt werden können, aber auch Versorgungsoptionen, die trotz höherem Aufwand und Kosten zu einer langlebigen Versorgungsstrategie der Patienten führt. Sein erstes E-WISE Seminar "Prospektive prothetische Planung und Versorgung bis ins hohe Alter" ermöglicht einen Überblick über die therapeutische Strategien und Möglichkeiten in der Prothetik. In der zweiten Fortbildung „Provisorien ‘Zeig‘ mir Dein Provisorium und ich weiß, was Du bekommst’” veranschaulicht unser Dozent die wichtige Thematik der zahnmedizinischen Provisorien, deren Charakteristika, Herstellung und Einsatz.

Seminare von diesem Autor

Prospektive prothetische Planung und Versorgung bis ins hohe AlterEinblicke in die prothetische Planung und Versorgung unter besonderer Berücksichtigung der vorausschauenden Optionen unter Beachtung der jeweiligen AltersmobilitätKurs
Provisorien"Zeig´ mir dein Provisorium und ich weiß, was du bekommst."Kurs
Zur Person

Dr. Klinke, leidenschaftlicher Zahnarzt und Zahntechniker, ist seit 20 Jahren Oberarzt an der Poliklinik für zahnärztliche Prothetik, Alterszahnheilkunde und medizinische Werkstoffkunde der Universitätsmedizin Greifswald. 
Nach seiner Lehre zum Zahntechniker wurde er Mitglied des Prüfungsausschusses der Zahntechniker-Innung Frankfurt/Main. Sein Studium der Zahnheilkunde absolvierte er an der Johann-Wolfgang-v.Goethe Universität (Frankfurt/M), dann wechselte als Zahnarzt an die Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald. Forschungsaufenthalte an der University of Florida (Gainesville, USA) und Sydney (Australien) schlossen sich an. Seine Tätigkeitsbereiche sind neben der Patientenbehandlung, die chirurgische Prothetik und Epithetik sowie die propädeutische und klinische Ausbildung. Im Bereich der klinischen Werkstoffkunde initiierte er Untersuchungen zur Verfahrensoptimierung, deren Ergebnisse zu Patenten und Normungen führte und leitete mehrere multizentrische klinische Studien und Anwendungsbeobachtungen in der zahnärztlichen Praxis im Feld, die in zahlreichen Präsentationen und Publikationen präsentiert wurden. Er ist Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Fachgesellschaften.

Universitätsmedizin Greifswald
Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
Poliklinik für zä. Prothetik, Alterszahnheilkunde und med. Werkstoffkunde
Walther-Rathenau-Straße 42a
17475 Greifswald