Dr. med. dent. Cornelia Filippi

Dozent

Dr. med. dent.
Cornelia
Filippi
Die ausgebildete Dentalassistentin Dr. Cornelia Filippi schloss 1995 erfolgreich das Zahnmedizinstudium an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt a.M. ab. Im Anschluss folgte eine Ausbildung in zahnärztlicher Hypnose bei der DGZH in Frankfurt. Nach ihrer Assistenzzeit leitete sie von 1997-2003 das Prophylaxeteam Arbeitskreis Jugendzahnpflege in Frankfurt von 1997-2003 als Prophylaxezahnärztin im öffentlichen Dienst.  2004 wechselte sie in die Schulzahnklinik Basel. Dort übernahm sie 2009 die Teamleitung Prophylaxe. Mit der folgenden Fusion der Schulzahnklinik, Volkszahnklinik und der zahnmedizinischen Universität Basel übernahm Frau Dr. Filippi die Abteilungsleitung Prophylaxe der Allgemeinen Kinder- und Jugendzahnmedizin.  Die engagierte Stiftungsrätin von „Gesundes Z´nüni“ ist ebenfalls Mitglied zahlreicher Vereinigungen und Verbände wie z. B. der Schweizer Vereinigung Kinderzahnmedizin (SVK). Die passionierte Kinderzahnärztin ist zudem als Referentin aktiv und setzt ihren Forschungsschwerpunkt v. a. in der frühzahnärztlichen Prävention. In ihrem E-WISE Seminar ebnet Frau Dr. Filippi für Sie den Weg zu einer modernen und effektiven Präventionsstrategie für Kinder im Alter von 6-64 Monaten. 

Seminare von diesem Autor

Kariesprävention: Der moderne und wirksame WegBei kleinen Kindern im Alter von 6 bis 64 MonatenKurs
Zur Person
  • 1995 – 1996 Assistenzzahnärztin
  • 1997 – 2003 Prophylaxezahnärztin im öffentlichen Dienst
  • Leitung des Prophylaxeteams des Arbeitskreis Jugendzahnpflege Frankfurt a.M.
  • seit 2004 Zahnärztin Schulzahnklinik Basel
  • seit 2009 Teamleitung Prophylaxe Schulzahnklinik Basel
  • seit 2016 Fusion der Schulzahnklinik, Volkszahnklinik mit der zahnmedizinischen
  • Universität Basel (UZB); Leitung der Abteilung Prophylaxe der Allgemeinen Kinder- und Jugendzahnmedizin

Mitgliedschaften

  • seit 2004 Mitglied Schweizer Vereinigung Kinderzahnmedizin (SVK)
  • seit 2004 Mitglied Aktion Zahnfreundlich
  • seit 2008 Stiftungsrätin „Gesundes Z’nüni“
  • 2018 SVK Fachkommissionsmitglied (gewählt)

Auszeichnungen

Tagungspreis der Schweizerischen Vereinigung für Kinderzahnmedizin anlässlich der 31. Jahrestagung für die Posterpräsentation Filippi C, Verna C: Frühkindliche kieferorthopädische Therapie mittels Schnuller, Bern 23.01.2014

Publikationen (Auszug)

  • 2002 Dissertation, Zahnrettung nach Unfall
  • 2013 Good Clinical Practice in Pädiatrie
  • 2008 Filippi C, Kirschner H, Filippi A, Pohl Y: Practicablitiy of a tooth rescue concept - the use of a tooth rescue box. Dent Traumatol 24: 422-429 (2008)
  • IF: 1.274 Ranking: 33/55 (Dentistry, Oral Surgery & Medicine)
  • 2015 Diesch-Furlanetto T, Filippi C, Kühne T, von der Weid NX, Filippi A: Standardisiertes zahnärztliches Screening in der Kinderonkologie - was ist der Benefit? Paediatrica 26: 33-35 (2015)
  • Filippi C, Filippi A, Verna C: Frühkindliche kieferorthopädische Therapie mittels Schnuller?- eine Fallserie. Swiss Dent J 125: 959-970 (2015)
  • 2017 Krajevic I, Filippi C, Filippi A: Risk indicators of early childhood caries (ECC) in children with high treatment needs. Swiss Dent J 127: 398-404 (2017)

Publizierte Vorträge und Übersichtsarbeiten (nicht begutachtet)

  • 1999 Filippi A, Weber C, Obijou C, Rotter C, Pohl Y, Kirschner H: Dental trauma - prevention and rescue: a multidisciplinary study in Germany (Abstract). Int J
  • Paediatr Dent 9 (Suppl 1), 23 (1999)
  • 2003 Filippi A, Weber C: Unfallverletzungen der Zähne – aktueller Stand und Perspektiven. Hessisches Zahnärzte Magazin 5, 36-41 (2003)
  • 2004 Filippi C, Filippi A: Ein Blick in den Mund: zahnärztliche Aspekte in der ärztlichen Praxis. Therapeutische Umschau 61, 289-294 (2004)
  • 2009 Filippi A, Filippi C: Zahnunfall – was tun? Dimensions 5: 24-27 (2009)
     
UZB
Klinik für allgemeine Kinder- und Jugendzahnmedizin
Mattenstrasse 40
4058 Basel
Schweiz
004161 267 25 25