Erfolgsprognosen und Erfolgsparameter der modernen Endodontie

Erfolgsprognosen und Erfolgsparameter der modernen Endodontie

Zusammenfassung

Erfolg in einer der kritischsten Disziplinen der Zahnmedizin zu messen, ist kein leichtes Unterfangen. Eine homogene, konisch perfekt geformte, röntgenopake Wurzelkanalfüllung ist für die meisten der Inbegriff und das Symbol des endodontischen Erfolgs.

Wird der Patient nach Monaten wieder vorstellig und Sie diagnostizieren ein Rezidiv, schlägt Erfolg schnell in Misserfolg um. So mancher Kollege wünscht sich dann die echte Heilung des vitalen Zahnes herbei, denn Endodontie ist nüchtern betrachtet eine künstlerische Reparatur. Was also ist Erfolg in der modernen Endodontie? Welche Erfolgsprognosen können Sie treffen, an welchen Erfolgsparametern messen Sie Erfolg?

Heute beginnt Endodontie zunächst mit der ausreichenden Versorgung von Strom für die technischen Geräte, die Ihre zahnmedizinische Versorgung begleiten und zu einem großen Teil beeinflussen. Eine Vielzahl weiterer Punkte sollte für Erfolge perfektioniert werden. Neben den Hauptelementen der Diagnostik, Aufbereitung, Längenbestimmung und Wurzelkanalfüllung sind es auch flankierende Maßnahmen, wie das Desinfektionsprotokoll, präendodontische Aufbauten und das Mikroskop, die das Zünglein an der Erfolgswaage darstellen können. 

Erfahren Sie, welche Aussagen uns die Studien zu Erfolgsparametern eröffnen und wo sich die feinen Unterschiede von Materialien oder Obturationstechniken niederschlagen! Zahlreiche klinische Beispiele und Tipps aus über 20 Jahren praktischer Arbeit des Dozenten können auch Ihren Behandlungserfolg steigern.

Lernen Sie unseren Dozenten Prof. Dr. Christian Gernhardt im Video kennen:

Lernziele

Nach Abschluss dieses Online-Seminars:

  • sind Ihnen die einzelnen Erfolgsparameter geläufig
  • kennen Sie die aktuelle Studienlage zu endodontischen Erfolgsparametern
  • können Sie deutlichere Erfolgsprognosen für Ihre Patienten treffen
  • haben Sie nützliche Tipps zur Umsetzung von Optimierungsideen gesammelt
Dozent
Prof. Dr. Christian Gernhardt
1997 schloss Herr Gernhardt sein Zahnmedizinstudium, welches er in Ulm und Freiburg absolvierte, ab und promovierte im gleichen Jahr. Nach seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universitätsklinikum in Freiburg unter Leitung von Prof. Strub arbeitet er seit 1999 als OA an der Martin Luther-Universität, Universitätspoliklinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie in Halle. Zehn Jahre später habilitierte er zum Dr. med. dent. habil. 2009 wurde ihm die Venia legendi für das Fach Zahnerhaltung und Parodontologie zuerkannt. Zusatzqualifikationen für die Tätigkeitsschwerpunkte Implantologie der DGI, BDIZ, MVZI hat er seit 2005 inne und seit 2007 ist er Spezialist Endodontie der DGEndo. Bis heute ist Prof. Christian Gernhardt Ltd. Oberarzt und Stellvertretender Direktor der Universitätspoliklinik für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie an der Martin-Luther-Universität Halle (Saale). Mit zahlreichen Nebentätigkeiten ist der internationale Referent, Gutachter, Wissenschaftler und Präsident der DGET auch vielfacher Forschungspreisträger. In seinem E-WISE Seminaren lernt der Besucher Erfolgsprognosen und –parameter für die moderne Endodontie kennen. Sein zweites Seminar beleuchtet das entsprechende Risikomanagment bei Misserfolgen.