Zahnärztliche Therapie bei CMD-Patienten I

Zahnärztliche Therapie bei CMD-Patienten I

Zusammenfassung

Der Patient klagt über diffuse Schmerzen im Kieferbereich. Das CMD-Screening ist auffällig, was nun? Selten ist der Zahnarzt hierbei der alleinige Behandler. Jedoch wird ihm eine führende bzw. koordinierende Funktion zuteil.

Die Therapie und das weitere Vorgehen richten sich nach den Befunden, die innerhalb der klinischen Untersuchung gestellt werden. Grundsätzlich werden Kardinalsymptome in zwei übergeordnete Gruppen unterteilt: betont schmerzhafte und dysfunktionell betonte CMD. Exemplarisch liegt diesem Seminar das Diagnoseschema von Ahlers und Jakstat zugrunde, welches nach Myopathie, Arthropathie und Okklusopathie unterscheidet.

Dr. Lukasz Katzer ermöglicht Ihnen in diesem Seminar, die CMD-Therapie für Patienten mit schmerzbetonten Leitsymptomen näher kennenzulernen. Zum besseren Verständnis werden Myalgie, Arthralgie und Odontalgie anhand konkreter Patientenfälle vorgestellt. Nach anfänglicher Erläuterung der Ätiologie des Leitsymptoms, wird ein jeweiliger Beispielpatient vorgestellt. Anhand ausgefüllter Fragebögen, Befundbögen, eines intraoralen Fotostatus der Zähne, instrumenteller Funktionsbefunde (Kondylenpositionsanalyse und Bewegungsanalyse) und MRT Aufnahmen wird jeder Patientenfall durchexerziert. Nicht nur die Therapieziele, sondern auch der Verlauf der Therapie und deren Ausgang inkl. eventueller prognostischer Unklarheiten komplettieren ein umfassendes Bild der einzelnen Leitsymptomkategorien. 

Aus der Praxis, für die Praxis: Lernen Sie induktiv anhand der Symptomgruppen die CMD-Therapie besser kennen!

Lernen Sie unseren Dozenten Dr. Lukasz Katzer im Video kennen:

Lernziele

Nach diesem Online-Seminar:

  • gelingt Ihnen die Einordnung der unterschiedlichen Symptomgruppen in das Kardinalsymptom Schmerz
  • sind die Ursachen von Symptomgruppen klar dargelegt
  • verstehen Sie die klinischen Funktionsbefunde anhand von Beispielen 
  • ist die instrumentelle Funktionsbefundung klarer
  • sind MRT-Aufnahmen leichter zu lesen
  • haben Sie Kenntnis unterschiedlicher Behandlungsmittel erlangt
  • kennen Sie Indikationen/Kontraindikation für die unterschiedlichen Behandlungsmittel
  • besteht Klarheit über Nebenwirkungen der Behandlungsmittel
  • gilt für Sie die interdisziplinäre Zusammenarbeit unterschiedlicher Fachrichtungen für die CMD-Therapie als obligatorisch
Dozent
Dr. Lukasz Katzer
Nach der Promotion 2017 wechselte Dr. Lukasz Katzer vom Universitätsklinikum zum CMD-Centrum Hamburg-Eppendorf. Als Dozent im Rahmen des Curriculums „Funktionsdiagnostik- und therapie“ der Zahnärztekammer Hamburg wurde er bereits 2015 tätig. Der Schwerpunkt seiner zahnärztlichen Tätigkeit bildet die Diagnostik und Therapie von Kaufunktionsstörungen. Darüber hinaus ist Dr. Katzer auch zu schlafbezogenen Atmungsstörungen und in der zahnärztlichen Psychosomatik zertifiziert fortgebildet. In seinem E-WISE Seminar „Zahnärztliche Therapie bei CMD-Patienten – Schmerz als Leitsymptom” lernen Sie induktiv anhand der Symptomgruppen die CMD-Therapie kennen. Dabei spielen sowohl die Myalgie und Arthralgie als auch die Odontalgie eine entscheidende Rolle für die individualisierte Therapie.