Die allgemeinmedizinische Anamnese in der Zahnarztpraxis

Die allgemeinmedizinische Anamnese in der Zahnarztpraxis

Zusammenfassung

Es heißt nicht grundlos: Der Mund ist das Fenster zur Gesundheit.

Im Seminar „Die allgemeinmedizinische Anamnese in der Zahnarztpraxis“ von Dr. Catherine Kempf wird im Laufe der sechs Module die Wichtigkeit der allgemeinmedizinischen Anamnese betont. Die Module zeigen auf, inwiefern Sie allein durch anamnestische Maßnahmen die Effizienz Ihrer Diagnostik und Behandlung steigern können und welche möglichen Folgen bei Vernachlässigung anamnestischer Maßnahmen entstehen können. Sie erhalten einen Einblick in das Porträt eines Risikopatienten und lernen, auf welche Besonderheiten, wie beispielsweise medikamentöse Einnahmen, geachtet werden sollte und wie Sie, basierend auf dem Krankheitsbild des Patienten, einen angemessenen Behandlungsplan erstellen und ausführen können. Auch der rechtliche Hintergrund einer Anamneseerhebung wird besprochen und erläutert, z. B. wie Sie Ihren Anamnesebogen optimieren und anpassen können. Nach Abschluss dieses Seminars sind Sie bestens für Ihre nächste Anamneseerhebung vorbereitet und können Risikopatienten sicherer und schneller erkennen.

Die Veranstaltung entspricht den aktuellen Leitsätzen zur zahnärztlichen Fortbildung von KZBV, BZÄK und DGZMK und der Punktebewertung von Fortbildungen von BZÄK und DGZMK.

Lernen Sie unsere Dozentin Catherine Kempf im Video kennen:

Lernziele

Nach Abschluss dieses Seminars:

  • kennen Sie die Bedeutung der allgemeinmedizinischen Anamnese für die Steigerung der Effizienz der Diagnostik und Behandlung in der Zahnarztpraxis
  • wissen Sie, wie Sie schnell und sicher Risikopatienten erkennen
  • sind Sie auf dem aktuellen Stand der rechtlichen Aspekte rund um die Anamneseerhebung
  • kennen Sie Tipps zur praktischen Durchführung der Anamneseerhebung
  • haben Sie Ideen und Tipps zur Optimierung oder Neugestaltung Ihres Anamnesebogens erhalten
  • besitzen Sie einen Überblick über die vielfältigen Konsequenzen aus der allgemeinmedizinischen Anamnese (Beispiele)
Dozent
Dr. med. Catherine Kempf
Den Patienten ganzheitlich zu betrachten, zu diagnostizieren und zu therapieren, steht für die Anästhesistin Dr. med. Catherine Kempf im Mittelpunkt Ihres Wirkens. Allgemein-medizinische Anamnese in der Zahnarztpraxis ist kein Paradoxon. Welches allgemein-medizinisches Wissen ein Praxisteam braucht, um seine Patienten risikoarm und erfolgreich behandeln zu können, erklärt Dr. Kempf in ihrem Seminar.