Mundschleimhauterkrankungen – diagnostizieren, einordnen, Risiko einschätzen

Mundschleimhauterkrankungen – diagnostizieren, einordnen, Risiko einschätzen

Zusammenfassung

In diesem Seminar können Sie Ihr Wissen zum Thema Mundschleimhauterkrankungen auffrischen und vertiefen. Ziel soll es sein, Sie in die Lage zu versetzen, Mundschleimhautveränderungen und Erkrankungen diagnostizieren zu können. Dr. Stefanie Neumeyer-Wühr hat dafür eine Einteilung in Leitsymptome gewählt und zeigt Ihnen, wie Sie Läsionen anhand von Farbveränderungen, Substanzdefekten und Substanzzunahmen erkennen. Sie erhalten Einblicke in klinische Erscheinungsformen, Lokalisationen sowie Ursachen und Symptome, außerdem wichtige Hinweise auf weitere Diagnostik- und Therapiemaßnahmen. Nach erfolgreichem Abschluss des Seminars haben Sie ein geschultes Auge in Bezug auf die Pathologien der Mundschleimhaut, können eine gesunde Schleimhaut von einer kranken Schleimhaut unterscheiden und wissen, welche therapeutischen Schritte einzuleiten sind.

 

Die Veranstaltung entspricht den aktuellen Leitsätzen zur zahnärztlichen Fortbildung von KZBV, BZÄK und DGZMK und der Punktebewertung von Fortbildungen von BZÄK und DGZMK.

Lernziele

Nach Abschluss dieses Seminars:

  • haben Sie Ihr Wissen über die gesunde Mundschleimhaut wiederholt und vertieft
  • können Sie Veränderungen der Mundschleimhaut erkennen
  • können Sie die häufigsten Mundschleimhauterkrankungen identifizieren, in Leitsymptome unterteilen und eine Risikoeinschätzung vornehmen
  • sind Sie mit einem strukturierten Vorgehen bei der Untersuchung von extraoral nach intraoral und den dafür notwendigen Hilfsmitteln vertraut
  • gelingt es Ihnen, das Risiko einer Erkrankung einzuschätzen, um ggf. eine interdisziplinäre Zusammenarbeit einzuleiten
Dozent
Dr. Stefanie Neumeyer-Wühr
Dr. Stefanie Neumeyer-Wühr hat an den Universitäten in Halle-Wittenberg, Regensburg und Freiburg studiert und den Masterstudiengang "Parodontologie & Periimplantäre Therapie" absolviert. Im Praxisalltag setzt sie sich darüber hinaus intensiv mit der Thematik der Mundschleimhauterkrankungen auseinander.