Updates III. Quartal 2019

Updates III. Quartal 2019

Eine Auswahl der wichtigsten Entscheidungen und Veröffentlichungen aus dem III. Quartal 2019 haben unsere Dozenten für Sie zusammengefasst. In der dazu erhältlichen Entscheidungssammlung können Sie diese und auch darüber hinausgehende Entscheidungen nachlesen und vertiefte Informationen erhalten. Was erwartet Sie im III. Quartal 2019?

  • BFH, Urteile vom 4.4.2019, VI R 27/17, vom 10.4.2019, VI R 6/17, vom 11.4.2019, VI R 36/16, vom 11.4.2019; VI R 40/16, vom 11.4.2019, VI R 12/17 – BFH bestätigt neues Reisekostenrecht
  • BFH, Urteil vom 20.2.2019, III R 42/18, vom 21.3.2019, III R 17/18 – Kindergeld; Abgrenzung zwischen mehraktiger Erstausbildung und Zweitausbildung
  •  BFH, Urteil vom 14.5.2019, VIII R 16/15 – Zur Abzugsfähigkeit von Badrenovierungskosten als Aufwendungen für das häusliche Arbeitszimmer
  • BFH, Urteil vom 12.3.2019, IX R 36/17 – Vermietung und Verpachtung – Umschuldung eines Fremdwährungsdarlehens
  • BFH, Urteil vom 12.6.2019, X R 38/17 – Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft als notwendiges Betriebsvermögen eines Einzelgewerbetreibenden
  • BFH, Urteil vom 8.5.2019, II R 18/16 – Begünstigung des Betriebsvermögens bei mittelbarer Schenkung
  • BFH, Urteil vom 28.5.2019, II R 18/16 – Steuerbefreiung für ein Familienheim im Fall der Renovierung
  • FG Baden Württemberg, Urteil vom 21.11.2018, 7 K 1602/18 – Schenker muss im Grundbuch eingetragen sein
  • BT-Drucks. 19/10526 – Bundesregierung zur Verfassungskonformität des neuen Erbschaftsteuerrecht geäußert
  • FinMin Brandenburg vom 6.3.2019, 36 – S3812b – 2018#005 – Finanzministerium Brandenburg hat zur erbschaft- und schenkungsteuerlichen Behandlung von Kryptowährung Stellung genommen
  • FG Düsseldorf, Urteil vom 29.1.2019, 10 K 2717/17 – Keine Hinzurechnung des Mietzinses für einen Messestand
  • BFH, Urteil vom 10.4.2019, II R 16/17 – Grunderwerbsteuerbefreiung bei Öffentlich Privater Partnerschaft
  • BFH, Urteil vom 20.2.2019, II R 28/15 – Grundstückskaufvertrag zwischen Gesellschafter
  • BFH, Urteil vom 13.3.2019, XI B 89/18 – Speisenabgabe in einem Bayerischen Biergarten als Restaurationsumsatz unterliegt dem Regelsteuersatz
  • BFH, Urteil vom 13.3.2019, XI R 28/17 – EuGH-Vorlage zur umsatzsteuerrechtlichen Behandlung einer Ausbaumaßnahme an einer öffentlichen Gemeindestraße
  • BMF-Schreiben vom 17.7.2019, III C 2 – S 7421/19/10003:001 – Identität des erworbenen und veräußerten Gegenstands; Anwendung des EuGH-Urteils vom 18.1.2017 („Sjelle Autogenbrug“) - Rs. C-471/15 und des BFH-Urteils vom 23.2.2017, V R 37/15
  • BFH, Urteil vom 10.4.2019, XI R 4/17 – Besteuerung von Restguthaben bei Prepaidverträgen
  • BFH, Urteil vom 26.6.2019, V R 8/19 (V R 51/16) – Steuerentstehung bei ratenweise vergüteten Vermittlungsleistungen
  • BFH, Urteil vom 23.5.2019, V R 7/19 (V R 38/16) – Fahrschulunterricht ist kein steuerfreier Schulunterricht 
  • EuGH, Urteil vom 3.7.2018, C-242/18 – „UniCredit Leasing“ EAD zur Änderung der Bemessungsgrundlage bei Kündigung eines Leasingvertrags 
Lernziele

Nach diesem Seminar haben Sie einen kurzen und prägnanten Überblick über aktuelle Entscheidungen mit Ausblicken und Hinweisen für Ihre Beratungspraxis erhalten. Sie können zwischen den Entscheidungsbesprechungen frei wählen und entscheiden, welche Entscheide Sie hören und in welcher Reihenfolge Sie diese sehen möchten. Die Quartals-Updates enthalten keine Wissenskontrollen und keinen Abschlusstest. Sie erhalten auf Wunsch ein Skript zum Download mit allen Urteilen zum Nachlesen.

Dozent
Prof. Dr. Wolfgang Böh
Ich begleite Mandanten im Betreuungs- und Erbrecht und den zugehörigen Steuerrechtsgebieten. Zugleich unterrichte ich als Professor an der Hochschule für angewandtes Management. Das dortige semivirtuelle Konzept setze ich auch in Fortbildungskursen gerne um, da E-Learning heutzutage die zeitgemäße Form der Wissensvermittlung ist.
Dr. Stefanie Becker
Dr. Stefanie Becker ist Diplom-Wirtschaftsjuristin und Diplom-Finanzwirtin (FH). Seit 2009 ist sie begeisterte Steuerberaterin mit Spezialisierung im nationalen und internationalen Umsatzsteuerrecht. Sie kombiniert praxisnahe Beratungstätigkeit mit lehrender Dozententätigkeit u. a. an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg sowie in der Steuerberaterfortbildung und kann Ihnen somit umfassende Lösungen in allen umsatzsteuerlichen Themenbereichen bieten. Sie ist Mitglied im Ausschuss 31 "Umsatzsteuer und Verkehrssteuern, Zölle und Verbrauchsteuern, Energie- und Umweltsteuern" der Bundessteuerberaterkammer in Berlin, sowie in der VAT expert group für die Bundessteuerberaterkammer in Brüssel. Über Dr. Stefanie Becker kann man auf jeden Fall mit voller Überzeugung sagen: Ihr Herz schlägt für das Umsatzsteuerrecht.
Daniela Karbe-Geßler
Daniela Karbe-Geßler ist Rechtsanwältin und Referatsleiterin im Bereich Arbeitnehmerbesteuerung beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag in Berlin. Sie war insgesamt sechs Jahre mit verschiedenen Tätigkeiten in der Steuer- und Finanzverwaltung, zuletzt im Einkommensteuerreferat der Senatsverwaltung für Finanzen Berlin (speziell für die Lohnsteuer), betraut. Zusätzlich ist sie als Dozentin vor allem in den Bereichen des Lohnsteuer- und Reisekostenrechts tätig.
Jörg Wilde
Unser Dozent Jörg Wilde ist seit vielen Jahren als Betriebsprüfer für die Finanzverwaltung, zuletzt in der Groß- und Konzernprüfung, tätig. Seit 2004 sind seine Schwerpunkte daher die Betriebsprüfung und die Umsatzsteuerprüfung. Darüber hinaus fungiert er als Mentor für die Einarbeitung neuer Betriebsprüfer in der Groß- und Konzernbetriebsprüfung. Seine Interessenschwerpunkte sind die Themen Umsatzsteuer, Abgabenordnung und Betriebsprüfung.