Außensteuergesetz

Außensteuergesetz

Die Grundzüge des Außensteuergesetzes stehen im Fokus dieses Seminars. Dieses Gesetz zieht sich wie ein roter Faden durch alle sieben Module, durch die Sie Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Alexander Kuntz führt. Er greift unter anderem die Besonderheiten bei der Berichtigung von Einkünften und deren Durchführung oder die Funktionsverlagerung im Rahmen der Unternehmensumstrukturierung auf.

Auch die erweitert beschränkte Ertrag- und Erbschaftsteuerpflicht wird angerissen. Im Rahmen der Besteuerung des Vermögenszuwachses und die Folgen der Wegzugsbesteuerung wird auch der Punkt der vorübergehenden Abwesenheit aufgegriffen. Die Beteiligungen an ausländischen Zwischengesellschaften und die damit einhergehenden Voraussetzungen, Besonderheiten und Folgen der Hinzurechnungsbesteuerung runden dieses Seminar ab.

Stand: 9/2017

Lernziele

Nach Abschluss dieses Seminars:

  • kennen Sie die wesentlichen Inhalte des Außensteuergesetzes (AStG) 
  • kennen Sie Einzelheiten zu Verrechnungspreisen, die Ihnen anhand von praktischen Beispielen erläutert werden 
  • sind Sie vertraut mit den Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer Funktionsverlagerung 
  • kennen Sie die erweitert beschränkte Steuerpflicht mit ihren Voraussetzungen und steuerlichen Folgen 
  • kennen Sie Voraussetzungen und steuerliche Folgen der Wegzugsbesteuerung 
  • können Sie die steuerlichen Folgen bei Einschaltung sog. Zwischengesellschaften beurteilen 
  • wissen Sie, wann gesetzlich die Switch-Over-Klausel zur Anwendung kommt
Dozent
Alexander Kuntz
Alexander Kuntz ist Steuerberater und Wirtschaftsprüfer und berät täglich seine Mandanten gerade im Rahmen der Unternehmensbesteuerung. Er hat seine eigene Kanzlei in Saarbrücken und doziert auf Veranstaltungen zu verschiedenen Themen.