Haushaltsnahe Dienstleistungen

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Zusammenfassung

Die Regelungen zur steuerlichen Förderung von Familien und haushaltsnahen Dienstleistungen nach § 35a EStG erscheinen unübersichtlich und komplex. Daher ist eine intensive Auseinandersetzung mit den einschlägigen Vorschriften unerlässlich. Diese Seminarreihe verschafft Ihnen anhand von zahlreichen Praxisbeispielen einen vertieften und aktuellen Überblick über die drei Tatbestände des § 35a EStG.

Die Steuerermäßigung bei Aufwendungen von haushaltsnahen Dienstleistungen, sowie haushaltsnahe Beschäftigungs- verhältnisse und Handwerkerleistungen sind zu einem festen Bestandteil des Steuersparens geworden. Freuen Sie sich auf das Seminar, welches Ihnen nicht nur über Grundlagen kombiniert mit Praxishinweisen, sondern auch über die aktuelle Rechtsprechung informiert.

Lernziele
  1. Kennenlernen der Rechtsgrundlagen für die haushaltsnahen Dienstleistungen
  2. Erarbeiten der Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Tatbestände des § 35a EStG
  3. Kennenlernen der Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei den Rechtsfolgen der einzelnen Tatbestände des § 35a EStG
  4. Kennenlernen der unterschiedlichen Auffassung von der Rechtsprechung und der Verwaltung zur Begriff der Haushaltsnähe
  5. Überblick über die aktuellen Gerichtsverfahren zu dieser Thematik
Dozent
Dr. Timo Torz
Dr. Timo Torz ist Dozent (Regierungsrat) mit dem Schwerpunkt Einkommensteuerrecht an der Hochschule für Finanzen in Nordkirchen. Bis 2018 war er als Sachgebietsleiter in der NRW-Finanzverwaltung, als Innungsgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Niederrhein sowie als Rechtsanwalt tätig. Neben seiner Dissertation zum Insolvenzrecht verantwortet Herr Dr. Torz auch weitere wissenschaftliche Veröffentlichungen.