Die Kleinunternehmerregelung

Die Kleinunternehmerregelung

Zusammenfassung

Wenn sich Umsätze eines Unternehmers in definierten Grenzen befinden, kann der Unternehmer von der Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG profitieren. Nachdem Ihnen die Voraussetzungen dieser Regelung präsentiert wurden, erfahren Sie, was es bei der Nichterhebung der Steuer zu beachten gilt. Welche Normen werden durch § 19 UStG suspendiert? Gibt es Ausnahmen der Nichterhebung der Steuer? Diesen und weiteren Fragen widmet sich Herr Nürnberg im zweiten Modul. Das dritte Modul beschäftigt sich mit der Ermittlung des Gesamtumsatzes, da dieser die relevante Größe der Kleinunternehmerregelung bildet. Profitiert der Unternehmer in seinem individuellen Fall nicht von der Kleinunternehmerregelung, kann er auch vom Verzicht der Anwendung Gebrauch machen. Abschließend erhalten Sie einen Überblick zur aktuellen Rechtsprechung.

Erhalten Sie einen Einblick in den Inhalt des Seminars von unserem Dozenten Philip Nürnberg:

Lernziele

Nach Abschluss dieses Seminars

  • haben Sie einen Überblick über den Zweck und die Wirkungsweise der Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG. Sie können erkennen, in welchen Fällen die Anwendung des § 19 UStG sinnvoll ist und welche Konsequenzen damit verbunden sind.
  • kennen Sie die neuesten Entwicklungen der Norm (insbesondere die jüngsten Gesetzesänderungen) und können das Verhältnis zu andere Vorschriften des UStG bestimmen (z. B. Lieferung neuer Fahrzeuge).
  • ist Ihnen einschlägig, von welchen Voraussetzungen die Nichterhebung der Steuer abhängig ist und wie der maßgebliche Gesamtumsatz zu berechnen ist.
  • sind Sie in der Lage den Verzicht der Nichterhebung der Umsatzsteuer anzuwenden und kennen die Folgen des Wechsels von der Nichtbesteuerung zur Besteuerung und umgekehrt.
     
Dozent
Philip Nürnberg
Nach seinem Diplom-Finanzwirt (FH) stieg Philip Nürnberg im Oktober 2016 bei Rödl & Partner ein und arbeitet dort als Associate im Bereich des Unternehmenssteuerrechts, Internationalen Steuerrechts und der steuerlichen Strukturberatung. Bereits seit 2017 ist Philip Nürnberg als Dozent für Umsatzsteuerrecht tätig. 2019 schloss Philip Nürnberg seinen Master of Taxation (M.I. Tax) ab und promoviert seit August 2019 an der Fakultät für Rechtswissenschaften der Universität Hamburg zu einem Thema des Internationalen Steuerrechts. Daneben veröffentlicht er regelmäßig Fachbeiträge zu Themen des Internationalen Steuerrechts und Umsatzsteuerrechts. Für E-WISE ist Philip Nürnberg nun als Referent tätig.