Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen und Kürzungen

Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen und Kürzungen

Zusammenfassung

Neben der Einkommen- und Körperschaftsteuer gehört die Gewerbesteuer zu den wichtigsten Ertragsteuern. Der Ermittlung des Gewerbeertrags als Bemessungsgrundlage für den Gewerbesteuermessbetrag kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Dabei bedient sich der Gesetzgeber verschiedener Hinzurechnungen und Kürzungen, um ausgehend von den steuerlichen Gewinnen für einkommen- und körperschaftsteuerliche Zwecke, die Besteuerung des originären Gewerbebetriebs als Steuerobjekt bei der Gewerbesteuer sicherzustellen.

Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen und Kürzungen gehören zu jeder Gewerbesteuererklärung und sind damit ein unerlässlicher Baustein im steuerrechtlichen Wirkungskreis. Freuen Sie sich auf das Seminar, welches Sie nicht nur über Grundlagen kombiniert mit Praxishinweisen, sondern auch über die aktuelle Rechtsprechung informiert!
 

Erhalten Sie einen Einblick in den Inhalt des Seminars von unserem Dozenten Christoph Dräger:

Lernziele

Nach Abschluss des Seminars

  • kennen Sie den Hintergrund, warum Hinzurechnungen und Kürzungen bei der Ermittlung der gewerbesteuerlichen Bemessungsgrundlage erforderlich sind.
  • können Sie die für die Praxis wichtigsten Hinzurechnungstatbestände erkennen und das geltende Recht zutreffend anwenden. 
  • wenden Sie die Kürzungsvorschriften für Grundbesitz zielgerichtet an und können darüber hinaus Anwendungsfälle für die erweiterte Grundstückskürzung ausmachen.
  • sind Sie in der Lage, Gewinn- und Verlustanteile aus Beteiligungen an Personengesellschaften gewerbesteuerlich zu würdigen.
  • können Sie beurteilen, ob Beteiligungserträge i. R. d. Gewerbesteuer voll steuerfrei oder voll steuerpflichtig sind.
  • können Sie gewerbesteuerliche Schwerpunkte i. R. v. steuerlichen Außenprüfungen absehen und begleiten. 
Dozent
Christoph Dräger
Christoph Dräger ist als Steuerberater tätig und arbeitete zuvor sieben Jahre als Betriebsprüfer im Finanzamt für Groß- und Konzernbetriebsprüfung in NRW. 2013 absolvierte Herr Dräger erfolgreich sein Studium als Diplom-Finanzwirt (FH), 2018 sein Steuerberaterexamen und 2019 sein Masterstudium Taxation mit dem Abschluss Master of Arts. Getreu seinem Motto "Erkennen, Verstehen, Anwenden" möchte Herr Dräger seine Expertise, welche er sich über die letzten Jahre im Beruf sowie im Studium aneignen konnte, weitergeben und ist seit mehreren Jahren nebenberuflich als Dozent für Steuerrecht unterwegs.