Verlustnutzung bei Kapitalgesellschaften

Verlustnutzung bei Kapitalgesellschaften

Zusammenfassung

Das vorliegende Seminar hat die aktuelle Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts im Visier. Mit seiner am 12.5.2017 veröffentlichten Entscheidung vom 29.3.2017 wurde durch das Bundesverfassungsricht § 8c Abs. 1 S. 1 KStG für verfassungswidrig erklärt. Welche Auswirkungen dies konkret auf die Normen des Körperschaftsteuergesetzes und auf die Beraterpraxis hat, zeigt dieses Seminar auf. Unser Dozent Jens Wingenfeld nimmt gerade diese Entscheidung zum Anlass die Normen 8c und den neu eingeführten 8d KStG genauer zu betrachten und im Lichte der Rechtsprechung die zukünftigen Möglichkeiten mit Ihnen zu erörtern. 

Zu unserem Seminar steht Ihnen ein Skript zur Verfügung, welches Sie sich direkt zu Beginn des Seminars herunterladen können. 

Lernen Sie unseren Dozenten Jens Wingenfeld im Video kennen:

Lernziele

Nach Abschluss dieses Seminars

  • kennen Sie die bisherigen Vorschriften im Hinblick auf Verlustvorträge
  • kennen Sie die wichtigsten Entscheidungsgründe aus der Entscheidung vom 29.3.2017
  • sind Sie in der Lage, die Sachverhalte zu erkennen, die von der Entscheidung betroffen sind und können die verfahrensrechtlichen Konsequenzen einschätzen
  • haben Sie einen Überblick über die zu erwartenden Regelungsmöglichkeiten des Gesetzgebers erhalten
  • haben Sie die Konzeption eines fortführungsgebundenen VErlustvortrags im Rahmen des neu eingeführten § 8d KStG erhalten und kennen die Anwendungsvoraussetzungen im Einzelnen
Dozent
Jens Wingenfeld
Unser Dozent Jens Wingenfeld konnte während seiner bisherigen beruflichen Laufbahn als Steuerberater sowohl Erfahrungen in der Finanzindustrie als auch im klassischen Steuerwesen gewinnen. Aktuell widmet er sich verschiedenen Projekten – seiner Dozententätigkeit, seiner Dissertation im Fachgebiet Finanzmanagement sowie dem Aufbau einer eigenen Kanzlei - Fokus: Mittelstand. In diesem Kontext deckt er ein breites steuerliches Themenspektrum ab und ist dabei immer wieder in seine Seminarthemen in praktischer Hinsicht involviert.