Updates I. Quartal 2019

Updates I. Quartal 2019

Eine Auswahl der wichtigsten Entscheidungen und Veröffentlichungen aus dem I. Quartal 2019 haben unsere Dozenten für Sie zusammengefasst. In der dazu erhältlichen Entscheidungssammlung können Sie diese und auch darüber hinausgehende Entscheidungen nachlesen und vertiefte Informationen erhalten. Was erwartet Sie im I. Quartal 2019?

  • BFH, Urteil vom 23.10.2018, VI R 5/17 – Generationen- und betriebsübergreifende Totalgewinnprognose bei Übertragung eines Landwirtschaftsbetriebs (Pferdepension) unter Nießbrauchsvorbehalt
  • Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder – Steuerliche Behandlung der Überlassung von (Elektro-)Fahrrädern vom 13.3.2019
  • BMF-Schreiben vom 18.1.2019, IV C 5 – S 2334/08/10006 – Sachbezugswert für arbeitstägliche Zuschüsse zu Mahlzeiten
  • BFH, Urteil vom 8.11.2018, III R 13/16 – Listenpreis i. S. des § 6 Abs. 1 Nr. 4 Satz 2 EStG im Taxigewerbe
  • BFH, Urteil vom 11.12.2018, III R 26/18 – Kindergeld; Abgrenzung zwischen der mehraktigen einheitlichen Erstausbildung mit daneben ausgeübter Erwerbstätigkeit und der berufsbegleiten durchgeführten Weiterbildung (Zweitausbildung)
  • BFH, Urteil vom 15.1.2019, X R 6/17 – Spendenabzug bei Schenkung eines Geldbetrags an den zusammenveranlagten Ehegatten mit der Auflage, ihn an eine steuerbegünstigte Körperschaft zu spenden
  • BFH, Urteil vom 25.9.2018, IX R 35/17 – Gesellschaftsvertragliche Zuweisung des Einnahmen- oder Werbungskostenüberschusses einer vermögensverwaltenden GbR bei Gesellschafterwechsel während des Geschäftsjahres
  • BFH, Urteil vom 20.9.2018, IV R 6/16 – Betrieb eines Blockheizkraftwerks - Wohnungseigentümergemeinschaft als gewerbliche Mitunternehmerschaft
  • BFH, Urteil vom 10.10.2018, X R 44-45/17 – Pkw-Überlassung bei einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis unter Ehegatten
  • Pressemitteilung des Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat vom 14.3.2019 – Doch kein Quellensteuereinbehalt bei Onlinewerbung nach § 50a EStG
  • BMF-Schreiben vom 19.12.2018, IV C 6 – S2242/07/10002 – Realteilung; Anwendung von § 16 Abs. 3 Satz 2 bis 4, Abs. 5 EStG
  • BFH, Urteil vom 13.3.2018 – Zur steuerlichen Berücksichtigung eines im Rahmen der Veräußerung von Kapitalgesellschaftsanteilen vereinbarten Vorab-Gewinnverteilungsbeschlusses
  • BFH, Urteil vom 12.4.2018, IV R 5/15 – Keine Abfärbung bei Verlusten – Betriebsaufspaltung – Gewinnerzielungsabsicht eines Besitzunternehmens
  • BFH, Beschluss vom 25.9.2018, GrS 2/16 – Erweiterte Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG
  • BFH, Urteil vom 7.11.2018, II R 38/15 – Grunderwerbsteuerbefreiung für Erwerb eines Grundstücks von Geschwistern
  • FG Düsseldorf, Urteil vom 18.9.2018, 6 K 454/15 K – Keine Mindestbesteuerung in der Insolvenz
  • BFH, Urteil vom 13.9.2018, I R 19/16 – Wertaufstockung bei Einbringung eines Mitunternehmeranteils mit negativem Kapitalkonto – Keine Saldierung bei mehreren Sacheinlagegegenständen
  • Richtlinie vom 27.6.2016, RL 2016/1065 (zur Änderung der RL 2006/112/EG) – Die umsatzsteuerliche Behandlung von Gutscheinen ab dem 1.1.2019
  • BMF-Schreiben vom 26.5.2017, III C 2 - S 7105/15/10002 – Umsatzsteuerliche Organschaft (§ 2 Abs. 2 Nr. 2 UStG); Konsequenzen der Rechtsprechung des EuGH und des BFH
  • BFH, Urteil vom 2.8.2018, V R 6/16 – Umsatzsteuer im Freizeitpark 
  • BFH, Urteil vom 14.11.2018, XI R 16/17 – Garantiezusage eines Kfz-Händlers als Versicherungsleistung
  • BFH, Urteil vom 13.12.2018, V R 4/18 – Steuerschuld nach § 14c Abs. 1 UStG und Feststellungsklage 
  • BFH, Urteil vom 5.12.2018, XI R 22/14 – Zum Rechnungsmerkmal "vollständige Anschrift" bei der Ausübung des Rechts auf Vorsteuerabzug
  • BFH, Urteil vom 22.11.2018, V R 65/17 – Bruchteilsgemeinschaft in der Umsatzsteuer

 

Lernziele

Nach diesem Seminar haben Sie einen kurzen und prägnanten Überblick über aktuelle Entscheidungen mit Ausblicken und Hinweisen für Ihre Beratungspraxis erhalten.

Sie können zwischen den Entscheidungsbesprechungen frei wählen und entscheiden, welche Entscheide Sie hören und in welcher Reihenfolge Sie diese sehen möchten. Die Quartals-Updates enthalten keine Wissenskontrollen und keinen Abschlusstest. Sie erhalten auf Wunsch ein Skript zum Download mit allen Urteilen zum Nachlesen.

Dozent
Prof. Dr. Burkhard Binnewies
Prof. Dr. Burkhard Binnewies ist aus Leidenschaft Steueranwalt. Er ist seit 1996 Rechtsanwalt sowie seit 2000 Fachanwalt für Steuerrecht. In dieser Position sieht er sich im heutigen Steuerfinanzierungsstaat als modernen Freiheitskämpfer. Er streitet um die wirtschaftliche Freiheit des Steuerpflichtigen.
Fabian Bertram
Unser Dozent Fabian Bertram ist zugelassener Rechtsanwalt und nunmehr seit über sechs Jahren ausschließlich auf dem Gebiet des Steuerrechts und des steuerlichen Verfahrensrecht bei führenden internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft tätig. Neben seiner besonderen fachlichen Expertise im Bereich des Steuerrechts und der Abgabenordnung verfügt er über vertiefte Erfahrungen als Dozent, die er sowohl bei Mandantenveranstaltungen als auch bei Inhouse-Schulungen unter Beweis stellt.
Daniela Karbe-Geßler
Daniela Karbe-Geßler ist Rechtsanwältin und Referatsleiterin im Bereich Arbeitnehmerbesteuerung beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag in Berlin. Sie war insgesamt sechs Jahre mit verschiedenen Tätigkeiten in der Steuer- und Finanzverwaltung, zuletzt im Einkommensteuerreferat der Senatsverwaltung für Finanzen Berlin (speziell für die Lohnsteuer), betraut. Zusätzlich ist sie als Dozentin vor allem in den Bereichen des Lohnsteuer- und Reisekostenrechts tätig.
Thomas Wiegmann
Thomas Wiegmann ist Dipl.-Finanzwirt und Steuerberater. Als freiberuflicher Dozent hält er Vorträge in seinen Schwerpunktbereichen: Bilanzsteuerrecht, Einkommensteuerrecht, Abgabenordnung, Gesellschaftsrecht. Als Steuerberater betreut er insbesondere Betriebsprüfungen, berät aus steuerrechtlicher Sicht zu Rechtsformen und entwickelt für seine Mandanten optimale Steuerplanungen und -strategien. Ein weiterer Schwerpunkt: steuergutachtliche Tätigkeiten.
Dr. Jens Stenert
Seit 2010 ist Herr Dr. Stenert als Steueranwalt tätig. Als Partner und Fachanwalt für Steuerrecht bei der Steuerboutique STRECK MACK SCHWEDHELM vertritt Herr Dr. Stenert seine Mandanten in Steuerstreit- und Steuerstrafverfahren. Im Rahmen der Gestaltungsberatung liegt der Fokus seiner Tätigkeit auf der Besteuerung und Strukturierung von Personengesellschaften, der Beratung von Unternehmensnachfolgen sowie den gestaltungsrelevanten Fragen des Umsatz- und Grunderwerbsteuerrechts.
Antje Krause
Antje Krause ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Steuerrecht. In ihrer derzeitigen Tätigkeit berät sie vorwiegend kleine und mittelständische Unternehmen bei vertraglichen Gestaltungen sowie bei Fragestellungen zum Thema Unternehmensnachfolge und Gesellschaftsrecht. Frau Krause hat einen Master im Bildungsmanagement (M.A.) mit dem Schwerpunkt Prozess- und Organisationsmanagement von Bildungseinrichtungen, der sie für die Beratung solcher Unternehmen besonders qualifiziert.
Hülya Kerschkewicz
Hülya Kerschkewicz ist seit 2018 Rechtsanwältin. Vor ihrer derzeitigen Tätigkeit als Referentin im Deuschen Bundestag und Rechtsanwältin bei Kerschkewicz & Partner GmbH war Sie als Editorin im Bereich Steuern und Recht bei E-WISE tätig. Frau Kerschkewicz beriet in allen steuerrechtlichen Fragen, insbesondere im Zusammenhang mit Umwandlungen von Personengesellschaften sowie bei der arbeitsrechtlichen Begutachtung insolventer Unternehmen.
Alexander Rukaber
Seit September 2018 ist Alexander Rukaber angestellter Steuerberater bei Freese & Feldhaus GmbH in Vechta. Hier übernimmt er insbesondere die steuerliche Gestaltungsberatung und die Betreuung des Rechtsbehelfs- und Klageverfahrens. Davor war er lange als Diplom-Finanzwirt in der niedersächsischen Finanzverwaltung beschäftigt und dort als Teamleiter und Sachbearbeiter in der Veranlagung von land- und forstwirtschaftlichen Einzelunternehmen und Personengesellschaften sowie gewerblichen und freiberuflichen Einzelunternehmen tätig.